Details zum Projekt GIRAFFE

Konzeption

Leistungsumfang

Nachdem die IG B2B die technischen Voraussetzungen für die Digitalisierung geschaffen hat, greift sie nun den Brokern bei deren Umsetzung entscheidend unter die Arme. Das Projekt Giraffe ist ein Software-Tool, welches es allen Brokersoftwareherstellern und Brokern erlaubt, sämtliche Kernprozesse der IG B2B per sofort mit allen nötigen Funktionalitäten zu nutzen. Dies sind namentlich alle gängigen Branchen im Offertwesen (branchenspezifisch und generisch), Mandatswesen, Vertragserstellung, Rechnungsstellung, Provisionierung, Schaden, Schadenrendement und Kommunikation.

 

Nachdem in den letzten Monaten bereits sieben namhafte Versicherungen eine Anbindung an den DXP-Service gebaut haben oder momentan bauen (Allianz, Axa, Basler, Generali, Mobiliar, Swica und Zürich) werden immer mehr Geschäftsprozesse zwischen Versicherern und Brokern vollautomatisiert abgewickelt.  „Die vollständige Digitalisierung der Brokerseite sorgt für den notwendigen Investitionsschutz auf der Versichererseite“, freut sich Michael John, Präsident der IG B2B, „sie können sich bei der zum Teil aufwendigen Anbindung ihrer Legacy-Systeme darauf verlassen, dass die IG B2B ihre Schnittstellen auch mit Traffic bespielt.“

 

Giraffe ist eine komplette Prozessabwicklungsplattform für Broker. Die Software wird allen Brokermitgliedern der IG B2B (inkl. Brokersoftwareherstellern) kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Präsentation der Lösung und die Übergabe an den Markt wird im Rahmen des diesjährigen BrokerConvents am 16. November 2016 erfolgen.

 

Mögliche Anbindung für Broker

Giraffe bietet als Datenaustauschplattform die Möglichkeit, XML-Daten direkt über den DXP-Service von den Versicherern zu übernehmen und an die Brokersoftware zu übergeben, damit diese automatisch verarbeitet werden können. Ebenso können Daten aus der Brokersoftware wie zB. Offertanfragen direkt an den DXP-Service zur Auslieferung übergeben werden. Die Funktionalität von Giraffe endet am Übergabepunkt. Die Verarbeitung in der Brokersoftware ist nicht Gegenstand des Lieferumfangs.

 

Mögliche Anbindung für Versicherer

Versicherer, die über keine DXP-Anbindung verfügen, können den Upload-/Download-Service von Giraffe verwenden. So ist es möglich Dateien über das Upload-Verfahren dem DXP-Service zu übergeben und an die Broker ausliefern zu lassen. Im umgekehrten Weg erhält der Versicherer eine Mail-Benachrichtigung, wenn eine Datei zum Download eingegangen ist.

Für grössere Datenmengen bietet alabus AG eine Datenaustauschplattform an. Diese ist nicht Teil von Giraffe. Informationen sind erhältlich über…Opens external link in new windowalabus.ch